Unsere Leistungen

Die Aufzucht erfolgt durch zwei Tierärzte mit langjähriger Erfahrung in Katzenpflege, -haltung und -medizin.

 

Die Aufzucht unserer Katzenwelpen erfolgt ausschließlich im Haushalt im Bereich, in dem sich alle Familienmitglieder (inkl. unserer zwei Kinder - 6 und 8 Jahre alt) aufhalten.

 

Die Katzenwelpen werden mit allen typischen Geräuschen und Geräten vertraut gemacht (Küchenmaschinen, Staubsauger, Kinderlärm etc.).

 

Unser Tierbestand ist leukosefrei.

 

Die Zucht erfolgt ausnahmslos mit GSD IV-freien Elterntieren. GSD IV ist eine Glykogenspeicherkrankheit, die bei der Norwegischen Waldkatze beschrieben ist. Diese Krankheit ist erblich. Liegt eine GSD IV-Erkrankung vor, ist der Organismus nicht mehr in der Lage, aus Glykogen die energieliefernde Glucose abzuspalten. Glucose wird für alle lebenswichtigen Funktionen benötigt. Katzenwelpen, die an GSD IV leiden, sterben in der Regel kurz nach der Geburt. Weitere Einzelheiten können Sie z.B. auf der Website von Laboklin erhalten (http://www.laboklin.de/index.php?link=labogen/pages/html/de/erbkrankheiten/katze/katze_glycogenspeicherkrankheit-gsd4.html).

 

Die Katzenwelpen werden nach den neuesten Erkenntnissen der "Ständigen Impfkommission des Paul-Ehrlich-Instituts" grundimmunisiert, d.h., es erfolgen die folgenden Impfungen:

 

8. Woche: Katzenschnupfen, Katzenseuche

9. Woche: Leukose

3. Monat: Katzenschnupfen, Katzenseuche, Leukose und Tollwut

4. Monat: Katzenschnupfen, Katzenseuche und Tollwut (die Impfungen im 4. Monat können Sie auf Wunsch auch von Ihrem Tierarzt durchführen lassen)

 

Die Katzenwelpen werden in der 3., 5., 7., 9. und 11. Woche mit Banminth(R) gegen Haken- und Spulwürmer entwurmt. Alle Katzen tragen abgekapselte Spulwurmlarven in sich. Die Katzenmutter überträgt die durch die Trächtigkeit reaktivierten Larven über die Milch an die Welpen. Ein zweiwöchiger Entwurmungsrhythmus ist erforderlich, weil nur die erwachsenen Rund- und Spulwürmer im Darm erreicht werden, wandernde Larven jedoch nicht.

 

Vor der Abgabe werden die Katzenwelpen gegen Haken-, Spul- und Bandwürmer mit Profender(R) (Emodepsid und Praziquantel) entwurmt.

 

Die Katzenwelpen werden gechippt und erhalten einen EU-Heimtierausweis. Mit diesem Heimtierausweis können Sie in EU-Mitgliedsstaaten ohne weitere Bedingungen reisen.

 

Wir bringen (in der Regel) das Tier zu Ihnen nach Hause.

 

Zusätzlich zu Ihrem Welpen erhalten Sie eine Mappe mit allen wichtigen Unterlagen (Stammbaum, EU-Heimtierausweis, Merkblatt) sowie eine CD mit den Bildern des Welpen seit Geburt und ein kleines Starterset mit Futter und Spielzeug.

 

Wir stehen den neuen Besitzern jederzeit mit Rat und Tat und mit tiermedizinischer Beratung zur Verfügung (sofern dieses erforderlich sein sollte).

 

Katzenkauf ist Vertrauenssache und hört bei uns nicht mit der Übergabe des Tieres auf!

 

 

 

Hier finden Sie uns

Norwegische Waldkatzen

"av Haithabu"
Hannoverstr. 7
42279 Wuppertal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 202 3179756

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norwegische Waldkatzen "av Haithabu"